Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche

Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche

Wenn ein Mensch aus dem nahen Umfeld eines Kindes stirbt, gerät die Familie in eine schwere Lebenssituation. Neben der eigenen Trauer haben Erwachsene auch die Sorge, ob das Kind die Trauer gut verarbeitet. In dieser schweren Zeit kann es hilfreich sein, wenn es neben der Familie noch weitere Orte gibt, an denen sich Kinder/Jugendliche wohl und geborgen fühlen. So ein Ort soll die Trauergruppe sein.

Wir Trauerbegleiterinnen sehen die Trauer der Betroffenen und reagieren sensibel darauf. Durch vielfältige Angebote in den Gruppen erhalten die Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, sich mit den Gefühlen der Trauer und mit der neuen, veränderten Lebenssituation auseinanderzusetzen. Neben der trauerpädagogischen Arbeit ist es uns wichtig, dass sich alle in der Gruppe wohl fühlen, und auch fröhlich sein können. Aufenthalte in der Natur oder gemeinsame Ausflüge verbinden die Teilnehmenden der Gruppe und stärken jedes einzelne Kind.

Die Trauergruppe soll für betroffene Kinder, Jugendliche und ihre Familie eine heilsame Unterstützung und Hilfe in der Zeit der Trauer sein.

Ansprechperson:
Jaqueline Durst, Gabriele Schmidt-Klering

Fakten über unsere Trauergruppen:

  • die Teilnahme ist kostenfrei
  • wir treffen und einmal im Monat freitags
  • Termine werden bei der Anmeldung ausgehändigt
  • es besteht keine Pflicht zur regelmäßigen Teilnahme, jedoch ist eine Abmeldung zwingend erforderlich, wenn ein Termin nicht wahrgenommen wird
  • wenn ein Kind/Jugendliche*r die Gruppe zur Unterstützung der Trauer nicht mehr braucht, gestalten wir ein gemeinsames Abschiedsritual
Beitrag teilen