Ankommen in Schorndorf - Wegweiser für Zugewanderte & weitere Infos

Willkommen in SchorndorfHerzlich willkommen! Wir freuen uns, dass Sie Ihren Weg nach Schorndorf gefunden haben!

 
Dieser Wegweiser enthält viele Informationen, die Ihnen die Orientierung und das Leben in Schorndorf erleichtern. Sie finden hier auch wichtige Kontakte, an die Sie sich bei Fragen wenden können.
 
 
 
 

 

Aktionstage gesundaltern@bw

gesundaltern@bw – Digitale Gesundheitsversorgung im Alter | Deutscher  Volkshochschul-Verband

 

Das Projekt gesundaltern@bw hat im Rahmen der Digitalisierungsstrategie digital@bw die Aufgabe, ältere Bürgerinnen und Bürger über digitale Anwendungen und Dienstleistungen im Gesundheitswesen zu informieren, aufzuklären und sie zum souveränen Umgang zu befähigen.

 

In Kooperation mit der VHS und den Mentoren vom Digital Kompass finden bei uns folgende Veranstaltungen statt:

 

für Onlineveranstaltungen klicken Sie hier bitte ca. 5min vor Veranstaltungsbeginn  auf folgenden link :

https://zoom.us/j/8472283492?pwd=TVdkUlJPMlBXa0VmVXdOay9GTnNPZz09

oder über die Zoom MeetingID 847 228 3492 einwählen

 

Datum

Veranstaltung

Anmeldung

Wo

Mittwoch, 13.Oktober

15-16Uhr

Vortrag in Präsenz (VHS):

Digitalisierung in der Hörbranche

Dozent: Friedemann Heller

 

nein

VHS

Mittwoch,

13.Oktober

17-19Uhr

 

 

Praxiswerkstatt (im Familienzentrum)

Thema Online-Videosprechstunde

Der Gang zur Ärztin oder zum Arzt ist nicht immer notwendig. Ärztliche Termine können auch online wahrgenommen werden.

  • Was sind die technischen Voraussetzungen für einen digitalen Besuch bei einer Ärztin oder einem Arzt?
  • Wie läuft ein digitaler Praxisbesuch ab?
  • Was sind die Chancen und Herausforderungen?

Mit Hilfe von praktischen Übungen wird in dieser Praxiswerkstatt Sicherheit in Bezug auf die Anwendung einer Online-Videosprechstunde vermittelt.

Voraussetzungen zur Teilnahme sind Grundkenntnisse der Bedienung und Handhabung des eigenen Smartphones, Tablets oder Laptops. Bitte bringen Sie (wenn vorhanden) zur Werkstatt Ihr eigenes Gerät mit.

 

Referentin: Jutta Bundschuh

 

Ja, im Familienzentrum

 

Endgeräte mitbringen

Familienzentrum

GR 2

Donnerstag, 14.Oktober

18-19.30Uhr

Interaktiver Online-Workshop:

GESUNDaltern- SmartFIT im Alter:

GesundheitsApps verständlich erklärt

 

 

 

Dozent: Marc Cales

 

Keine Anmeldung erforderlich

 

Zoom

link auf Familienzentrum Homepage

 

Online über Zoom

 

 

link auf Homepage

Familienzentrum

Donnerstag,

21.Oktober

18-19.30Uhr

Interaktiver Online-Workshop:

GESUNDaltern - SmartFIT im Alter:

die besten GesundheitsApps für Wohlfühltraining, Herz-Kreislauf-Training, Rehabilitations- und Gesundheitstraining, Ernährung kompakt

Dozent: Marc Cales

 

Keine Anmeldung erforderlich

 

 

Online über Zoom

 

 

link auf Homepage

Familienzentrum

Donnerstag

21.Oktober

16-17Uhr

Online-Vortrag

„Digitalisierung im Gesundheitswesen“

 

Mit schnellen Schritten geht es in Richtung einer umfassenden Digitalisierung im Gesundheitswesen.

 

Der Vortrag gibt einen Überblick über die aktuellen Digitalisierungsaspekte im Gesundheitswesen, die von der Videosprechstunde über Selbstvermessungsprodukte und Gesundheits-Apps, den Hilfen der altersgerechten Unterstützungssysteme, den Optionen der elektronischen Patientenakte bis hin zu den Verheißungen der personalisierten Medizin reichen.

 

Doch der Weg zu diesen Chancen birgt gerade für Verbraucherrechte auch Risiken. Diesem Aspekt widmet der Vortrag einen weiteren Schwerpunkt. Es werden Vor- und Nachteile, Chancen und Risiken der Entwicklungen aus Verbrauchersicht ebenso beleuchtet wie mögliche Datenschutzprobleme

 

Referent: Dr.Peter Grieble, Verbraucherzentrale

 

 

Keine Anmeldung erforderlich

 

 

Online über Zoom

 

 

link auf Homepage

Familienzentrum

 

 

Sommerferienaktion Leseclub

Nachrichten

Noch ein letztes Mal gemeinsam lesen, noch ein letztes Mal zusammen Spaß haben und die Zeit verbringen, bevor die Sommerferien beginnen und unser Leseclub erstmal sechs Wochen Sommerpause macht. Das war der Hauptgedanke bei unserer diesjährigen Sommerferienaktion.

Als wir uns am 23.07.21 um 15.30 Uhr im MGH Familienzentrum Schorndorf getroffen haben, wussten wir schon, dass der Tag ein voller Erfolg werden wird. Das Wetter war super, die Kinder hatten gute Laune und Lust, den Tag miteinander zu verbringen. Nach einer kurzen Begrüßung und Einweisung ging es auch schon los in den Stadtpark, wo wir es uns unter den Bäumen gemütlich machten, unsere Vesper auspackten und dann der Geschichte von Hilja aus dem Buch „Hilja und der Sommer im grünen Haus“ lauschen durften.

 

Nachdem wir uns gestärkt hatten (was angesichts der nächsten Aktion auch nötig war), machten wir uns auf den Weg, um die Buchstaben zu jagen. Ja, richtig gehört! In der Schorndorfer Innenstadt hängen aufgrund der Kinderrallye Buchstaben in Fenstern und Türen, die ein Lösungswort ergeben, wenn man sie am Ende in die richtige Reihenfolge bringt. In zwei Gruppen machten wir uns auf den Weg und haben schlussendlich auch alle das richtige Wort gefunden und uns damit einen Preis verdient, nämlich eine leckere Kugel Eis vom Santa Lucia.

Und dann kam noch unser Highlight: Wasserspiele im Stadtpark! Eine kleine Abkühlung durfte an so einem warmen Tag einfach nicht fehlen. Zuerst mussten wir in zwei Teams gegeneinander antreten. Ziel war es, das Wasser aus dem einen Eimer so schnell wie möglich in den anderen zu transportieren. Aber es kam nicht nur auf Schnelligkeit an, sondern auch auf Geschick, denn es sollte dabei so wenig Wasser wie möglich verschüttet werden. Als nächstes war dann ein Spiel an der Reihe, dass uns alle ziemlich Nerven gekostet hat, weil es super spannend und aufregend war. Wir haben uns in einem Kreis aufgestellt und uns mit Wasser gefüllte Luftballons zugeworfen, wobei wir immer weiter zurück sind. Derjenige, der nicht richtig gefangen hat… Naja, der wurde eben nass und hat eine kleine Erfrischung erhalten. Zum Schluss durften wir dann noch das restliche Wasser für eine Wasserschlacht benutzen, die keiner trocken überstanden hat.

Der Tag war wunderschön und hat viel Spaß gemacht, hatte aber auch einen traurigen Teil. Wir mussten uns leider von zwei langjährigen Leseclub-Mitgliedern verabschieden, die nun zu alt geworden sind und Neues in ihrem Leben entdecken und ausprobieren werden. Wir wollen nochmal Danke sagen für die schöne Zeit mit den Beiden und wünschen ihnen alles Liebe und Gute für ihre Zukunft!

Unser Leseclub startet dann wieder nach den Sommerferien am Freitag, den 16. September um 15.30 Uhr. Wir freuen uns darauf, unsere „Alten Hasen“ vom Leseclub dann wieder begrüßen zu dürfen und hoffen natürlich auch auf neue Gesichter. Bei Interesse kann man sich unter der 07181-887700 melden oder eine E-Mail an familienzentrum@schorndorf.de schreiben. Und wer Lust hat, als ehrenamtlicher Betreuer mit kleiner Entschädigung in unserem offenen und lustigen Team mitzuwirken, der kann sich ebenfalls unter den angegebenen Kontaktdaten melden.

Machts gut und bis bald, euer Team vom Leseclub

Leseclub sucht Verstärkung

Herzensangelegenheiten für Frauen


 

Simone Halle-Bosch vom Familienzentrum und Simona Lindacher (von links) präsentieren die neue Selbsthilfe Initiative
Simone Halle-Bosch vom Familienzentrum und Simona Lindacher (von links) präsentieren die neue Selbsthilfe Initiative "Herzensangelegenheiten" für Frauen in Trennungskrisen

 

„Das Familienzentrum Schorndorf unterstützt Bürgerinnen und Bürger in allen Belangen“ erklärt die Geschäftsleiterin Simone Halle-Bosch. Daher freut sie sich, dass nun ein neues Angebot aufgenommen wird: eine Selbsthilfe Initiative für Frauen in Trennungskrisen, die den passenden Namen „Herzensangelegenheiten“ trägt.
Die Idee hatte Simone Lindacher, die in der Vergangenheit durch Ehrenämter und den Bekanntenkreis immer wieder Frauen in Lebenskrisen rund um Trennungen begleitet hat. „Da es bislang keine Selbsthilfegruppe für betroffene Frauen im Rems-Murr-Kreis gibt, ist es mir eine Herzensangelegenheit diese zu gründen“, sagt die 46-Jährige, die gemeinsam mit ihrem Mann eine Firma leitet. „Mir ist es wichtig, dass Frauen sich in dieser Zeit nicht alleine fühlen und sie die Möglichkeit bekommen sich untereinander auszutauschen und sich gegenseitig zu stärken.“
Auch Birgit Schwab, Selbsthilfekoordinatorin bei der Selbsthilfekontaktstelle des Rems-Murr-Kreises zeigt sich begeistert von der Idee: „Wir unterstützen das Vorhaben sehr gerne. Selbsthilfe ist Ehrenamt und Frau Lindacher ist mit viel Herzblut an der Sache.“

_________________________________________________________________________________