Logo Familienzentrum Schorndorf

Unterstützung gesucht

Wir suchen:

- ehrenamtliche Unterstützung als Betreuer im Leseclub

- Leiter/in Leseclub

 

Der Leseclub wird besucht von Grundschulkindern

Grundgedanke:

Nur wer lesen kann, hat Chancen auf schulischen und beruflichen Erfolg. Eine stabile Lesemotivation ist dabei die Grundlage einer guten Lesekompetenz.

Im Leseclub geht es darum, bei den Zielgruppen das Interesse an Büchern und Medien zu wecken und Lesefreude zu vermitteln.

Welche Voraussetzungen sollten Sie mitbringen?:

- Eine pädagogische Ausbildung ist nicht erforderlich jedoch

- Freude an der Arbeit mit Kindern

- Verlässlichkeit

- Empathie und Einfühlungsvermögen

- Eigeninitiative und Kreativität

- eine gewisse Flexibilität

Es erwartet Sie, fröhliche, lebhafte Kindergruppen, ein nettes Team, jährliche Fortbildungen und eine Vergütung durch Aufwandsentschädigung durch die Stiftung Lesen.

Weitere Infos auf www.leseclub.de

 

Informationen auch in unserer Geschäftsstelle Bei Simone Halle Bosch

familienzentrum@schorndorf.de

Besonderes + Aktuelles

Wir freuen uns Sie in unserem Neugestalteten Eingangsbereich mit gemütlicher Spielecke, offenem Bücherschrank und großer Infotheke begrüßen zu dürfen

 

Wir waren dabei- 18.bundesweiter Vorlesetag

GESUCHT

Henri der Bücherdieb – und allerhand andere Spaßgeschichten

Vorlesetag im Leseclub im Familienzentrum 

„Das gefällt mir – da komm ich wieder hin!“ meint Tim als er von seiner Mutter abgeholt wird, und strahlt. Auf dem Zeigefinger steckt ein kleines grünes etwas – bei genauerem hinschauen erkennt man, dass es eigentlich ein kleiner Dino ist, eine Ecke, die als Lesezeichen verwendet werden kann – selbstgebastelt im Leseclub versteht sich!

Der kleine Raum wurde ein bisschen umgewandelt, damit mehr Kinder Platz haben und der Bastel- und Spieltisch war am Freitagnachmittag ins Begegnungscafé umgezogen.

Er gilt als das größte Vorlesefest Deutschlands: Die Initiatoren DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung möchten Begeisterung für das Lesen und Vorlesen wecken und haben daher in diesem Jahr bereits zum 13. Mal zum Bundesweiten Vorlesetag am 18. November eingeladen.

Der Aktionstag folgt der Idee: Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, liest an diesem Tag anderen vor – zum Beispiel in Schulen, Kindergärten, Bibliotheken oder Buchhandlungen. Im vergangenen Jahr gab es eine neue Rekordbeteiligung: Mehr als 110.000 Vorleserinnen und Vorleser beteiligten sich am Bundesweiten Vorlesetag, darunter viele Prominente aus Politik, Kultur und Medien.

Die Initiatoren haben den Bundesweiten Vorlesetag vor 13 Jahren ins Leben gerufen, damit vor allem Kindern noch mehr vorgelesen wird und möglichst jede und jeder in Deutschland Spaß am Lesen hat.

So lümmelten am Freitag nachmittag im Familienzentrum gut 20 Grundschüler (eingeladen wären nämlich explizit alle 2.Klässler) auf den Sitzsäcken und Kissen und lauschten den Geschichten. Ein paar waren bereits vorher ausgesucht, aber satt am Zuhören wurden die jungen Leser nicht.

„Das Buch hab ich auch – liest du uns da auch noch was vor …. Bitte!“ stellte Lisa fest beim Blick ins Bücherregal und hält ein Buch mit Geschichten von Pippi Langstrumpf hoch.

Und der Rest der Gruppe stimmte gleich mit ein – obwohl es doch überwiegend viele Jungs waren, die in den Leseclub kamen. Draußen regnet es wie aus Kübeln und somit passt es gerade, und die Kinder sind unermüdlich und interessiert.

Wer dann irgendwann genug vom Zuhören hatte, konnte sich entschieden zwischen einem Bastelangebot oder spielen – natürlich war hier der Tischkicker sehr gefragt.

Wären dessen verweilten die Eltern zum Teil im Café – oder spielten einfach mit

„Mensch jetzt kommt endlich“, sagt eine Mutter dann irgendwann zu ihren beiden Jungs – 7 Jahre und geschätzte …. 35.

Wir freuen uns über diesen gelungenen Nachmittag, sind sich Julia Terber von der Stadtbücherei und Simone Halle-Bosch Geschäftsführerin vom Familienzentrum einig, und wünschen sich, dass vielleicht der eine oder andere hängenbleibt – am Buch!                  

 

Infotheke
Infotheke
  Offener Bücherschrank
Offener Bücherschrank
  Spielecke
Spielecke

Sicherheitstraining für Mädchen

Nach dem großen Erfolg in den Sommerferien geht unser Sicherheitstraining für Mädchen, in den Herbstferien, in die nächste Runde: Am 2. und 3. 11. jeweils von 9:30-12:30Uhr.

Der Sicherheitsberater und GFachlehrer für Selbstverteidiguzng KHK a.D. Klaus Bosch  zeigt in einem Theorieteil wie gefährliche Situationen erkannt und vermieden werden können. Im zweiten Teil, dem Praxisteil, werden praktische Slelbstverteidigungsmethoden erlernt und gebüt um im Ernstfall vorbereitet zu sein.

Interesse? Fragen? Kein Problem, melden Sie sich einfach in der Geschäftsstelle Tel. 07181/887700

Artikel Sdrf Nachrichten

Neue Angebote im Familienzentrum

 

Windelfrühstück

Schwanger und die Geburt steht kurz bevor? Die Spannung steigt? Oder frisch gebackene Mami… und sooooo viele Fragen?
Bei diesem offenen Frühstücks-Treff steht der Austausch unter Gleichgesinnten im Vordergrund, parallel kann 14-tägig die kostenlose Sprechstunde der Hebamme in Anspruch genommen werden!
Gesundes Frühstück incl. einer Überraschung für´s Baby mit freundlicher Unterstützung von: 

Termin: Montags 9:30-11:00

aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

Schach für Kids

Lernen und trainieren ohne Anmeldung oder Vertrags-bindung, einfach reinschnu-ppern!
Leitung:

Lev Kivaiev, Schachlehrer

Termin: Montags 16:00-18:00

 

aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

Mittagstisch am Dienstag

Ab sofort bleibt unser Cafe für Sie jeden Dienstag auch über den Mittag geöffnet. Ob sie nur eine kurze Kaffepause brauchen oder bei uns ein kräftiges Mittagessen suchen, für ihr leibliches Wohl ist bestens gesorgt.

Neben der regulären Cafe und Snack Karte gibt es zwischen 12:30 und 14:00 auch ein wöchentlich wechselndes, vollwertiges, warmes Gericht für nur 4,80 € (inkl. Nachtisch exkl. Getränke) 

Wir freuen uns auf Sie!

 

aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

Veranstaltungen der nächsten Tage

   

News aus dem Familienzentrum

Offenes Singen mit und ohne Demenz

Im zweiwöchentlichen Rhythmus trifft sich freitags eine gemischte Gruppe zum gemeinsamen Singen. Menschen mit und ohne Demenz schwelgen zusammen in Erinnerungen und erleben bei Kaffee und Gebäck singend eine schöne Zeit.

Die Gruppenleiterin Frau Flaig begleitet die Runde mit ihrer Gitarre und netten Geschichten. Besuch bekommt die Gruppe dabei häufig von den Kindern des Leseclubs, welcher im Nebenraum zur selben Zeit stattfindet. Diese unterstützen einige Lieder mit kräftigem Gesang und ein gemeinsamer Chor aus Senioren und Kindern hallt wohlklingend durch das Familienzentrum.

Die warme Atmosphäre und fröhliche Stimmung machen diese Nachmittage zu einem unvergesslichen Erlebnis.

 

 

Familienschachturnier im Familienzentrum 

Am 09. Juli lud das Familienzentrum unter der Leitung des Schachtrainers Lev Kivaiev zu einem Familienschachturnier ein. Die zahlreich erschienenen Familien konnten abwechselnd gegeneinander antreten und ein Sieger am Ende des Tages somit ermittelt werden. Für Groß und Klein ein aufregendes Turnier, welches durch diese durchweg positive Resonanz künftig wiederholt werden soll. Für Verpflegung sorgten unsere MitarbeiterInnen des Begegnungscafés.

Die Kinderschachgruppe trifft sich jeden Montag von 16.00 – 18.00 Uhr im Familienzentrum. Weitere Informationen erhalten Sie unter der Tel. 07181/ 88 77 00 oder unter familienzentrum@schorndorf.de.

 

 

Ferienaktion des Leseclubs

In den Pfingstferien hat der Leseclub im Schorndorfer Familienzentrum zu einer Ferienaktion für Grundschulkinder eingeladen. An zwei Tagen wurde dabei gemeinsam gelesen, der Aufbau eines Buches kennengelernt und schließlich von jedem Kind ein eigenes Buch entworfen. Die Kinder konnten dabei „Die Geschichte vom kleinen lila Quadrat“ individuell gestalten, sich einen neuen Titel für ihr Buch ausdenken, mit vielen liebevollen Details ausschmücken und am Ende der Ferienaktion stolz ihr eigenes Buch mit nach Hause nehmen. Eine sehr gelungene Geschichte – sowohl die neuen Bücher der Kinder, als auch das Resümee zur Ferienaktion im Leseclub.

Der Leseclub findet jeden Dienstag und jeden Freitag Nachmittag im Schorndorfer Familienzentrum statt. Eine Anmeldung ist hierfür erforderlich: Tel. 07181 887700 

 

 

Kinderfeste (Schorndorf, Urbach, Allianz)

Auch in diesem Jahr wirkte das Familienzentrum auf den Kinderfesten von Schorndorf und Umgebung mit. Am 12. Juni fand das große Kinderfest der Stadt Schorndorf auf dem Marktplatz statt, wo auch das Familienzentrum mit einem Stand vertreten war. Die Kinder konnten an dieser Station fleißig kordeln und sich passend zum Fußballspiel der deutschen Mannschaft am Abend ein Armband oder Haarschmuck in den Nationalfarben basteln. Auch vielfältige weitere Länderflaggen wurden als Vorlage für die Kordeln genutzt und auch der immer wiederkehrende Regenschauer konnte die gute Stimmung nicht vertreiben.

Des Weiteren war das Familienzentrum Schorndorf mit einem Informationsstand auf dem Kinderfest in Urbach am 19. Juni vertreten und ermöglichte dadurch vielfältige Einblicke in die Arbeit des Familienzentrums. 

Am 26. Juni lud die Allianz in Schorndorf zu einem großen Kinderfest auf ihr Firmengelände ein. Eine Rallye mit verschiedensten Stationen wurde von den Kindern freudig aufgenommen. So konnten sich diese beim Torwandschießen, Dosenwerfen oder Schätzspiel versuchen und im Anschluss tolle Preise abholen. Auch für die Eltern, Großeltern und weiteren Gäste wurde gesorgt, diese konnten bei Kaffee und Kuchen oder Gegrilltem das Beisammensein genießen und ihren Kindern bei deren Aktivitäten zusehen.

Der gesamte Erlös des Festes wurde von der Allianz Schorndorf an das Familienzentrum gespendet, wobei eine unglaubliche Summe von 2500,- Euro am Ende des Tages feststand.

Das Familienzentrum sagt vielen herzlichen Dank für diese tolle Unterstützung!

 

 

BieriBieri 

Der Verein Bieri Bieri e.V. spendete in diesem Jahr die stolze Summe von ___ Euro an das Familienzentrum Schorndorf. Der Erlös geht (unter anderem) dabei an die Kinder- und Jugendtrauergruppe Kelebek unter der Leitung von Frau Gabriele Schmidt-Klering. Auch bei dem diesjährigen Sommerfest in der Sportsbar Kalaluna in Schorndorf, wo in einem großen Festzelt mit Bands und DJ gefeiert wurde, durfte sich das Familienzentrum mit einem Stand vorstellen. Wir bedanken uns bei BieriBieri e.V. ganz herzlich für die großzügige Spende und Unterstützung unserer Arbeit! 

 

 

Unser kleines Tipi-Projekt

geplant ca. Durchmesser/Höhe 2 m

nach einer Idee von Künstlerin Ute Lennartz-Lembeck
Originalgröße Durchmesser 4 m Stangenhöhe 6 m

Habt Ihr Lust dabei zu sein bei unserem Gemeinschaftsprojekt für die Kinderbetreuung im Familienzentrum?

Alle, ob „Jungspund und Strickoma“ oder,  diejenigen, die Kenntnisse im Stricken und Häkeln auffrischen oder erlernen wollen sind angesprochen. 

Unser Tipi ist für den Innenraum in der Kinderstube gedacht und daher nicht so groß gewählt wie das Original von Ute-Lennartz-Lembeck.

Treffpunkt im Strick-Café jeden Mittwoch von 14.00 – 17.00 Uhr oder jeden ersten Mittwoch im Monat beim After-Work-Stricken bis 20.00 Uhr.

Gerne kann  auch zu Hause gestrickt werden, wer nicht kommen kann.

Wir benötigen ungefähr 250 Quadrate und wollen ganz entspannt ohne Zeitdruck das Ganze angehen. 

Egal, ob Übungsstück oder Maschen-und Musterprobe, jedes Teil kann eingearbeitet werden.

Es sollte möglichst ein Quadrat aus 15 x 15 cm sein. Die Breite ist etwas variabel.

Wichtig ist die Höhe von 15 cm!!!

Bitte alle Fäden gleich vernähen, bis auf den Schlussfaden, den wir ca. 1m lang lassen, um die Teile zusammen zu nähen. 

 

 

Wolle ist genügend im Familienzentrum als Spende vorhanden.

Nadeln können ausgeliehen werden.

Dazu passend: 

Zeitungsartikel über das Tipi-Projekt in der Stuttgarter Zeitung:

 

 

Lese-Club

Ab Herbst 2014 wurde im Familienzentrum der Leseclub eröffnet.

Dieses Projekt der Stiftung Lesen durchgeführt in Kooperation mit der Stadt Bücherei und der Paulinenpflege Winnenden, soll jungen Lesern den Spaß am Lesen und den zughörigen Medien in einer festen Gruppe nahebringen.

Ein Leseclub ist eine außerschulische Lernumgebung mit regelmäßigen betreuten Angeboten rund um Lesen und Mediennutzung. Es ist ein gemütlich ausgestatteter Raum mit einem umfangreichen Medienangebot, bestehend z.B. aus Büchern, Hörbüchern, Zeitschriften und digitalen Medien. Nur wer lesen kann hat Chancen auf schulischen und beruflichen Erfolg. Daher geht es in den Leseclubs darum, bei den Zielgruppen erstes bzw. neues Interesse an Büchern und Medien zu wecken und Lesefreude zu vermitteln

Anmeldungen für Dienstag oder Freitag nachmittag bitte bei der Geschäftsstelle unter 07181-8877 00

Weitere Infos auch unter www.stiftunglesen.de

Lesen sie auch aktuelle Artikel der Schorndorfer Nachrichten und von Schorndorf Aktuell über den Leseclub:

 

 

Lokale Allianz für Demenz

Im September 2012 wurden die ersten Standorte des Förderprogramms ausgewählt, seither haben verschiedene Mehrgenerationenhäuser an diesem Pilotprojekt teilgenommen und die Erfahrungen der Kollegen haben uns inspiriert uns auch zu bewerben!

prima, wir haben den Zuschlag bekommen und so ist Schorndorf einer der bundesweit 143 neu geförderten Standorten!
In Kooperation mit der Stadtverwaltung und Apotheken haben wir nun im Herbst gestartet, mit der Initieierung des Schorndorfer Hilfepunktes für orientierungslose Menschen !

unter dem Projekt sollen folgende Ideen verfolgt werden:
Vernetzungarbeit, Begegnung von Erkrankten, pflegenden Angehörigen und verschiedenen Hilfsdiensten mit entsprechenden Angeboten in lockerer Atmosphäre eines Café-Treffs.

Schulungen für Interessierte und Gedächtnistraining, sowie die Fertigung von Informationsmappen auch in Ausländischer Sprache (hier sind „Dolmetscher“ gesucht!) uvm.

 

 

 

 

Für all diese Themen suchen wir neben weiteren Kooperationspartnern auch Betroffene, Interessierte und/oder engagierte Bürgerinnen und Bürger, die uns bei dieser neuen Aufgabe unterstützen und mit Rat und Tat zu Seite stehen wollen!

Infos hierzu in der Geschäftsstelle!